Archiv nach Monaten: Mai 2012

Flugunfall in München – Air Dolomiti

Heute Nachmittag ist die ATR 72 der italienischen Air Dolomiti (I-ADCD) in einen Flugunfall verwickelt gewesen. Nach Augenzeugenberichten sei sie nach erfolgtem Start zum Flughafen zurückgekehrt und mit stehendem rechten Triebwerk anscheinend nur schwer kontrollierbar von der Landebahn abgekommen – dort ist sie dann nach ca. 100m im Gras stehen geblieben.

5 der 62 Passagiere sollen lt. Fernsehbericht verletzt worden sein – zum Glück wohl nur leicht, da augenscheinlich kein Krankenwagen am Flugzeug selbst zum Einsatz kam.

Ich war nur zufällig vor Ort, da wir uns im dortigen FC Bayern Shop noch mit „weiß rot“ eindecken mussten – nachdem der an der Säbener Straße heute geschlossen war 😉

Ein paar Bilder:

Icinga 1.6.1 – Installation unter Debian Squeeze

Nachdem nach dem letzten Artikel ein wenig Zeit vergangen ist und ich auch die neueste Version „von scratch“ installieren wollte, habe ich auch hier alle Kommandos für die Installation zusammengefasst:

# /etc/apt/sources.lst anpassen, dass von CDROM nichts mehr installiert wird:
# deb cdrom auskommentieren
#

apt-get update
apt-get install openssh-server

apt-get install apache2 build-essential libgd2-xpm-dev
apt-get install libjpeg62 libjpeg62-dev libpng12-0 libpng12-dev
apt-get install mysql-server mysql-client libdbi0 libdbi0-dev libdbd-mysql

# Benutzer hinzufügen

/usr/sbin/useradd -m icinga
passwd icinga
/usr/sbin/groupadd icinga
/usr/sbin/groupadd icinga-cmd
/usr/sbin/usermod -a -G icinga-cmd icinga
/usr/sbin/usermod -a -G icinga-cmd www-data

# Icinga installieren

cd /usr/src
wget http://sourceforge.net/projects/icinga/files/icinga/1.6.1/icinga-1.6.1.tar.gz
tar xvzf icinga-1.6.1.tar.gz
ln -s icinga-1.6.1 icinga
cd icinga
./configure --with-command-group=icinga-cmd --enable-idoutils
make all
make install
make install-init
make install-config
make install-commandmode
make install-idoutils
# make install-api
make install-webconf

# Contacts anpassen:
nano -w /usr/local/icinga/etc/objects/contacts.cfg

# Idoutils anpassen
cd /usr/local/icinga/etc
mv idomod.cfg-sample idomod.cfg
mv ido2db.cfg-sample ido2db.cfg
nano -w /usr/local/icinga/etc/icinga.cfg
# Broker_module auskommentieren, sind bei 1.6.x bereits auskommentiert
# auf idomod Module achten!!!!

# Mysql Datenbank einrichten etc.
mysql -u root -p

 CREATE DATABASE icinga;

 GRANT USAGE ON *.* TO 'icinga'@'localhost'
 IDENTIFIED BY 'icinga'
 WITH MAX_QUERIES_PER_HOUR 0
 MAX_CONNECTIONS_PER_HOUR 0
 MAX_UPDATES_PER_HOUR 0;

 GRANT SELECT , INSERT , UPDATE , DELETE, DROP, CREATE VIEW
 ON icinga.* TO 'icinga'@'localhost';

 FLUSH PRIVILEGES ;

 quit

cd /usr/src/icinga/module/idoutils/db/mysql/
mysql -u root -p icinga < mysql.sql

nano -w /usr/local/icinga/etc/ido2db.cfg
# Einstellungen prüfen

# Klassisches Web-Interface erstellen
cd /usr/src/icinga
make cgis
make install-cgis
make install-html

# Web Frontend erstellen
apt-get install php5 php5-cli php-pear php5-xmlrpc php5-xsl php5-ldap php5-gd php5-mysql
cd /usr/src
wget  http://sourceforge.net/projects/icinga/files/icinga-web/1.6.1/icinga-web-1.6.1.tar.gz
tar xzvf icinga-web-1.6.1.tar.gz
ln -s icinga-web-1.6.1 icinga-web
cd icinga-web
./configure --prefix=/usr/local/icinga-web --with-web-user=www-data --with-web-group=www-data --with-web-path=/icinga-web --with-web-apache-path=/etc/apache2/conf.d --with-db-type=mysql --with-db-host=localhost --with-db-port=3306 --with-db-name=icinga_web --with-db-user=icinga_web --with-db-pass=icinga_web
make install
make install-apache-config
/etc/init.d/apache2 restart
make install-done
make testdeps

mysql -u root -p

GRANT USAGE ON icinga_web.* TO 'icinga_web'@'localhost'
IDENTIFIED BY 'icinga_web'
WITH MAX_QUERIES_PER_HOUR 0 MAX_CONNECTIONS_PER_HOUR 0 MAX_UPDATES_PER_HOUR 0;

GRANT SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE, CREATE, DROP, ALTER, INDEX
ON icinga_web.* TO 'icinga_web'@'localhost';

quit 

make db-initialize

a2enmod rewrite

/etc/init.d/apache2 restart
/etc/init.d/icinga restart
/etc/init.d/ido2db restart

# Klassisches Web-Frontend installieren

cd /usr/src/icinga
make install-webconf
htpasswd -c /usr/local/icinga/etc/htpasswd.users icingaadmin
/etc/init.d/apache2 restart
cd /usr/src/
wget http://sourceforge.net/projects/nagiosplug/files/nagiosplug/1.4.15/nagios-plugins-1.4.15.tar.gz
tar xzvf nagios-plugins-1.4.15.tar.gz
cd /usr/src/nagios-plugins-1.4.15
./configure --prefix=/usr/local/icinga --with-cgiurl=/icinga/cgi-bin --with-htmurl=/icinga --with-nagios-user=icinga --with-nagios-group=icinga
make
make install

# Automatischer Start
update-rc.d ido2db defaults
# Icinga Konfiguration testen:
/usr/local/icinga/bin/icinga -v /usr/local/icinga/etc/icinga.cfg
update-rc.d icinga defaults

Natürlich verlief die Installation nicht fehlerfrei – ich hatte das Problem, dass im Icinga-Web kein einziger Host (also nichtmal localhost) angezeigt wurde. Die Lösung war dann relativ einfach – aber langwierig, um draufzukommen: Das idomod-Modul darf nicht auskommentiert sein!

Vielleicht schaffe ich nun endlich mal, auch ein kleines Tutorial für die exemplarische Überwachung zu schreiben.

Viel Spaß!

 

Garmisch Partenkirchen – Der Wank

Zuerst waren wir etwas betrübt, daß fast alle Zugspitz-Seilbahnen und auch die Zahnradbahn, sowie die Seilbahn zur Alpspitz wegen Revision geschlossen waren – als Ausweichmöglichkeit blieb letztendlich nur noch der 1780m hohe Wank übrig.

Doch im Nachhinein stellte sich die „Zwangswahl“ als ideal heraus – bei 28 Grad genossen wir die herrliche Aussicht und die schöne Landschaft. Besonders interessant waren die vielen Gleitschirmflieger, die am späten morgen dort abhoben. Auch bei hochsommerlichen Temperaturen noch eine kleine Schneeballschlacht zu veranstalten (teilweise lagen dort noch 30-40cm Schnee) – das hat schon was!

Für Fußfaule (wie wir) kann man pro Person in ca. 18 Minuten den Gipfel sehr angenehm erreichen – die Berg- und Talfahrt schlägt mit insgesamt 19 EUR zu Buche. Schade ist allerdings, daß die letzte Talfahrt schon sehr früh um 17:00 ist – wir wären gerne länger oben geblieben!

 

JFG Amperspitz – FC Emmering: 4:3

Nach dem Sieg gegen die 1er des JFG Amperspitz im Sparkassenpokal traten wir am Sonntag bei prächtigem Regenwetter gegen den vermeintlich schwächeren Gegner, der 2er Mannschaft an.

Gleich zu Beginn gingen wir nach 33 Sekunden in Führung, der Gegner erzielte in der Folge immer wieder den Ascnhlußtreffer und ging schließlich sogar in Führung – so daß es am Ende mit einem verlorenen Spiel 4:3 nach Hause ging.

Da Oberweikertshofen auch am gleichen Spieltag verlor, haben wir immer noch die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung; bequemer wäre es sicher mit 4 Punkten durch einen Sieg gewesen – man kann nicht immer gewinnen!

Sparkassencup 2011/2012 – FJG Amperspitz vs. FC Emmering: 0:2

In der vierten Runde angekommen, trafen wir diesmal auf die Mannschaft des JFG Amperspitz. In diesem Spiel wurde keiner der Mannschaften vom Gegner etwas geschenkt – man merkte, dass jeder ins Halbfinale wollte!

Mit viel Einsatz und Kampfgeist (und zu guter Letzt auch etwas Glück) gelang es dem FC Emmering mit einem 0:1 Sieg nach Hause zu fahren.

Das Habfinale findet statt am 13. Juni um 18:00 gegen die Mannschaft aus Unterpfaffenhofen-Germering. Viel Glück!

Und weil’s so scheee war, gibt’s heute extra viele Bilder: